Wie viele Bitcoins gibt es?

Wie viele Bitcoins gibt es?

Wie viele Bitcoins gibt es eigentlich wirklich? 21 Millionen Bitcoins? Nicht ganz. Und auch die wirkliche Anzahl an Bitcoins im Umlauf ist deutlich geringer, als man vielleicht denken mag. Ich erkläre dir zuerst die Theorie hinter der Bitcoin-Anzahl und dann präsentiere ich dir die wirklichen Zahlen.

Aber zuerst werfen wir einen Blick auf die aktuelle Statistik.

0M+
Bitcoins aktuell
0M <
Bitcoins verbleibend
0%+
% geschürfte BTC
0
Neue BTC am Tag

Stand: 07/2020

Wie viele Bitcoins gibt es wirklich?

Damit du nicht lange warten musst, hier gleich das Ergebnis: Es gibt maximal 20.999.999,97690000 Bitcoins, also knapp unter 21 Millionen Bitcoins.

Die Anzahl ergibt sich aus dem Bitcoin-Protokoll, das verschiedene Komponenten festlegt. Die für die Bitcoin-Anzahl relevanten Komponenten sind:

  • Die kleinste Einheit ist 0.00000001 Bitcoin (auch ein Satoshi genannt)
  • Jeder Bitcoin-Block erzeugt frische Bitcoins (Block-Belohnung genannt)
  • Durchschnittlich alle zehn Minuten wird ein neuer Bitcoin-Block geschürft
  • Es gibt Block-Halbierungen, die die Block-Belohnung halbieren

Falls dir diese Komponenten unbekannt sind, solltest du zuerst den Artikel über Bitcoin durchlesen.

Während der Erstellung eines neuen Bitcoin-Blocks wird eine festgesetzte Block-Belohnung ausgeschüttet. Jeder neu generierte Block, der in einer Zeitspanne von durchschnittlich zehn Minuten erstellt wird, enthält frische und neue Bitcoin.

Und alle 210.000 Blöcke oder umgerechnet fast alle vier Jahre wird die Block-Belohnung um 50 Prozent gesenkt. Diesen Vorgang nennt man Block-Halbierung oder englisch Block-Halving bzw. Block-Halvening.

Wieso alle vier Jahre?

10 (Minuten pro Block) * 210.000 (Blöcke) / 60 (Minuten) / 24 (Stunden pro Tag) = 1458,33 Tage / 365,24 (Tage im Jahr) = 3,993 Jahre.

Das ist jedoch ein durchschnittlicher Wert. Blöcke können früher oder später gefunden werden, die zehn Minuten sind kein fixer Wert!

Wie viele Block-Halbierungen gibt es?

Am 03. Januar 2009 wurde der erste Bitcoin-Block von Satoshi Nakamoto geschürft, der Genesis-Block. Die Block-Belohnung war auf 50 Bitcoin pro Block festgelegt.

Nach 1425 Tagen, am 28. November 2012 wurde die Belohnung auf 25 Bitcoin pro Block gesenkt.

Und nach 1319 weiteren Tagen, am 09.07.2016 wurde die Block-Belohnung erneut auf 12,5 BTC pro Block gesenkt.

In den Jahren 2020, 2024, usw. folgen weitere Block-Halbierungen. 

Datum
Block
Block-Belohnung
Bitcoins im Umlauf
03.01.2009
0
50 BTC
50
28.11.2012
210.000
25 BTC
10.500.000
09.07.2016
420.000
12,5 BTC
15.750.000
11.05.2020
630.000
6,25 BTC
18.375.000
2024
840.000
3,125 BTC
19.687.500

Insgesamt werden 32 Block-Halbierungen stattfinden.

Und aus diesen Daten kannst du bereits die maximale Bitcoin-Anzahl ausrechnen. Ich zeige dir natürlich, wie das funktioniert.

Im ersten Zyklus (Block 0 bis 210.000) wurden 10,5 Millionen neue Bitcoins hergestellt.

Wie sich die Summe zusammensetzt:

  • Neue Bitcoins pro Block: 50
  • Anzahl der Blöcke: 210.000

Daraus ergibt sich die Formel:

Neue Bitcoins (Zyklus 1) = 50 * 210.000 = 10.500.000 Bitcoins

Mit dem Block 210.000 findet die erste Block-Halbierung statt und der zweite Zyklus beginnt. Statt 50 Bitcoins pro Block werden nur noch 25 ausgeschüttet.

  • Neue Bitcoins pro Block: 25
  • Anzahl der Blöcke: 210.000

Daraus ergibt sich erneut die Formel:

Neue Bitcoins (Zyklus 2) = 25 * 210.000 = 5.250.000 Bitcoins

Und natürlich darf man die Bitcoins aus dem ersten Zyklus nicht vergessen. Diese müssen addiert werden:

Gesamtzahl Bitcoin = Zyklus 1 + Zyklus 2 = 10.500.000 + 5.250.000 = 15.750.000 Bitcoins

Diesen Ablauf kann man nun wiederholen, bis man die 32 Block-Halbierungen abgearbeitet hat. Schlussendlich gelangt man zur kleinsten Einheit: 0.00000001 Bitcoin bzw. 1 Satoshi. Und da es nicht mehr kleiner geht, ist hier Schluss.

Unterhalb siehst du die genaue Auflistung.

BlockZyklusBTC/BlockBTC am AnfangBTC hinzugefügtAnzahl BTCGesamtmenge in %
0
1
50,00000000
0
10.500.000,0000
10.500.000,00000
50,000000060%
210.000
2
25,00000000
10.500.000,00000
5.250.000,0000
15.750.000,00000
75,000000080%
420.000
3
12,50000000
15.750.000,00000
2.625.000,0000
18.375.000,00000
87,500000100%
630.000
4
6,25000000
18.375.000,00000
1.312.500,0000
19.687.500,00000
93,750000100%
840.000
5
3,12500000
19.687.500,00000
656.250,0000
20.343.750,00000
96,875000110%
1.050.000
6
1,56250000
20.343.750,00000
328.125,0000
20.671.875,00000
98,437500110%
1.260.000
7
0,78125000
20.671.875,00000
164.062,5000
20.835.937,50000
99,218750110%
1.470.000
8
0,39062500
20.835.937,50000
82.031,2500
20.917.968,75000
99,609375110%
1.680.000
9
0,19531250
20.917.968,75000
41.015,6250
20.958.984,37500
99,804687610%
1.890.000
10
0,09765625
20.958.984,37500
20.507,8125
20.979.492,18750
99,902343860%
2.100.000
11
0,04882812
20.979.492,18750
10.253,9052
20.989.746,09270
99,951171980%
2.310.000
12
0,02441406
20.989.746,09270
5.126,9526
20.994.873,04530
99,975586040%
2.520.000
13
0,01220703
20.994.873,04530
2.563,4763
20.997.436,52160
99,987793070%
2.730.000
14
0,00610351
20.997.436,52160
1.281,7371
20.998.718,25870
99,993896580%
2.940.000
15
0,00305175
20.998.718,25870
640,8675
20.999.359,12620
99,996948330%
3.150.000
16
0,00152587
20.999.359,12620
320,4327
20.999.679,55890
99,998474200%
3.360.000
17
0,00076293
20.999.679,55890
160,2153
20.999.839,77420
99,999237130%
3.570.000
18
0,00038146
20.999.839,77420
80,1066
20.999.919,88080
99,999618590%
3.780.000
19
0,00019073
20.999.919,88080
40,0533
20.999.959,93410
99,999809320%
3.990.000
20
0,00009536
20.999.959,93410
20,0256
20.999.979,95970
99,999904680%
4.200.000
21
0,00004768
20.999.979,95970
10,0128
20.999.989,97250
99,999952360%
4.410.000
22
0,00002384
20.999.989,97250
5,0064
20.999.994,97890
99,999976200%
4.620.000
23
0,00001192
20.999.994,97890
2,5032
20.999.997,48210
99,999988120%
4.830.000
24
0,00000596
20.999.997,48210
1,2516
20.999.998,73370
99,999994080%
5.040.000
25
0,00000298
20.999.998,73370
0,6258
20.999.999,35950
99,999997060%
5.250.000
26
0,00000149
20.999.999,35950
0,3129
20.999.999,67240
99,999998550%
5.460.000
27
0,00000074
20.999.999,67240
0,1554
20.999.999,82780
99,999999290%
5.670.000
28
0,00000037
20.999.999,82780
0,0777
20.999.999,90550
99,999999660%
5.880.000
29
0,00000018
20.999.999,90550
0,0378
20.999.999,94330
99,999999840%
6.090.000
30
0,00000009
20.999.999,94330
0,0189
20.999.999,96220
99,999999930%
6.300.000
31
0,00000004
20.999.999,96220
0,0084
20.999.999,97060
99,999999970%
6.510.000
32
0,00000002
20.999.999,97060
0,0042
20.999.999,97480
99,999999990%
6.720.000
33
0,00000001
20.999.999,97480
0,0021
20.999.999,97690
100,000000000%
6.930.000
34
0,00000000
20.999.999,97690
0,0000
20.999.999,97690
100,000000000%

Wann sind alle Bitcoins gemined?

Anhand der Tabelle kannst du erkennen, dass die letzte Block-Halbierung mit dem Block 6.720.000 eintritt. Die Block-Belohnung wird auf 0 gesenkt und anschließend werden keine neuen Bitcoins mehr geschürft (Englisch: gemined).

Das bedeutet, dass der letzte Bitcoin voraussichtlich zwischen dem Jahr 2137 und dem Jahr 2140 gemined wird. Und nein, das ist kein Tippfehler.

Wenn du den Beitrag bis hierhin gelesen hast, dann weißt du, dass eine Block-Halbierung im Durchschnitt alle vier Jahre stattfindet und dass es 32 Block-Halbierungen geben wird. Der erste Block wurde 2009 gefunden.

Addiere jetzt 128 Jahre (4 Jahre * 32) und schon erhältst du das ungefähre Datum, wann alle Bitcoins gemined sind.

Fast 21 Millionen Bitcoins: Nur die Obergrenze!

Die 20.999.999,97690000 Bitcoins sind eine mathematische Obergrenze für die Bitcoin-Gesamtanzahl. Das bedeutet, dass schlussendlich eine geringere Summe ausgegeben werden kann.

Zum Beispiel könnte sich ein Bitcoin-Miner dazu entschließen, dass er nicht die volle Block-Belohnung erhalten möchte. Dieser Miner könnte nur die Hälfte der Belohnung einfordern oder z.B. einen Satoshi weniger als möglich beanspruchen.

Aufgrund der Wirtschaftlichkeit wird heutzutage wohl keiner Miner mehr auf die Belohnung verzichten.

Aber 2011 generierte ein Miner einen Satoshi weniger als vorgeschrieben – dies geschah absichtlich. Der Bitcointalk-User magicmidnight wollte damit den Bitcoin-Erfinder Satoshi Nakamoto würdigen.

Und am 30.12.2017 beging ein Miner einen schwerwiegenden Fehler, der dazu führte, dass dieser seine 12,5 Bitcoins nicht erhielt (siehe „Reward“ bei der Grafik unterhalb; Quelle: Blockchair).

Das waren bisher nicht die einzigen Fälle – dazu aber später mehr. Und diese Fälle müsste man von der maximalen Obergrenze abziehen. 

Bitcoin Block 501726

Wieso 21 Millionen Bitcoins?

Mike Hearn veröffentlichte die Antwort von Satoshi Nakamoto auf seine E-Mail (auf nakamotostudies.org). Auf die Frage, wieso fast 21 Millionen Bitcoins als Obergrenze ausgewählt wurden, meinte er:

My choice for the number of coins and distribution schedule was an educated guess. It was a difficult choice, because once the network is going it’s locked in and we’re stuck with it. I wanted to pick something that would make prices similar to existing currencies, but without knowing the future, that’s very hard. I ended up picking something in the middle. If Bitcoin remains a small niche, it’ll be worth less per unit than existing currencies. If you imagine it being used for some fraction of world commerce, then there’s only going to be 21 million coins for the whole world, so it would be worth much more per unit. Values are 64-bit integers with 8 decimal places, so 1 coin is represented internally as 100000000. There’s plenty of granularity if typical prices become small. For example, if 0.001 is worth 1 Euro, then it might be easier to change where the decimal point is displayed, so if you had 1 Bitcoin it’s now displayed as 1000, and 0.001 is displayed as 1.

Satoshi Nakamoto

Die 21 Millionen-Anzahl und wie diese verteilt wird, war also eine „wohlüberlegte Schätzung“. Und man merkt, dass er sich Gedanken machte. Bleibt Bitcoin eine Nischen-Währung? Dann sollten 21 Millionen Einheiten ausreichen.

Wird Bitcoin die neue IT-Währung? Wenn ja, dann können die Nachkommastellen angepasst werden. 1 Bitcoin könnte als 1.000 angezeigt werden und 0,001 BTC als 1. 

Wie viele Bitcoins sind im Umlauf?

Es gibt derzeit 18,44 Millionen Bitcoins. Und jeden Tag werden 900 neue Bitcoins gemined.

Nur weil diese Bitcoins bestehen, heißt das nicht, dass diese im Umlauf sind. (Digitales) Bargeld ist nämlich dann nicht mehr im Umlauf, wenn es verbrannt oder auf eine andere Art zerstört wird. Die echte Umlauf-Summe unterscheidet sich von der theoretischen.

Zur tatsächlichen Bitcoin-Summe gibt es zwei bekanntere Studien. Eine ist von CoinMetrics (mind. 1,699 Millionen Bitcoins verloren) und eine ist von Chainanalysis (2,78 bis 3,79 Millionen Bitcoins verloren).

Das bedeutet, dass wahrscheinlich nur zwischen 14,53 und 16,62 Millionen Bitcoins im Umlauf sind.

CoinMetrics-Studie

Die Studie von CoinMetrics ist sehr interessant und aufschlussreich, erfordert jedoch auch etwas technisches Verständnis. Diese teilt die verlorenen Bitcoins in drei Überkategorien ein:

  1. Nachweislich verloren
  2. Vermutlich verloren
  3. Gestohlen

Unter 1. werden alle Bitcoins aufgelistet, die aufgrund von technischen Indifferenzen für immer verloren sind.

Vermutlich verloren listet alle Bitcoins auf, die:

  • an eine nicht funktionsfähige Adresse gesendet wurde
  • aufgrund Programmierfehler nicht mehr nutzbar sind
  • Zombie Coins sind. Das sind Coins, die vor Juli 2010 das letzte Mal bewegt wurden. Die erste Bitcoin-Börse entstand nämlich erst im Juli 2010.

Gestohlene Coins können leicht wieder in Umlauf gebracht werden. Allerdings wird es schwieriger, wenn öffentlich bekannt ist, dass die Coins gestohlen wurden. Diese wieder in Umlauf zu bringen ist wohl unmöglich – vor allem dann, wenn es größere Mengen sind. 

Die Gesamtsumme der verlorenen Bitcoins beläuft sich auf mindestens: 1.698.960.43306188 BTC.

Chainanalysis-Studie

Chainanalysis hat nur die Ergebnisse der Studie veröffentlicht, nicht aber die Vorgehensweise. Trotzdem kann man der Studie vertrauen, denn das Unternehmen arbeitet mit Europol und der Internal Revenue Service (IRS; Bundessteuerbehörde der USA) zusammen.

Die Studie ist von 2017, die Daten sind dennoch aktuell. Natürlich gingen seit 2017 mehr Bitcoins verloren, im Vergleich zu den Anfängen von Bitcoin ist der prozentuale Anteil dennoch deutlich geringer und wahrscheinlich sogar zu vernachlässigen.

Durch die Wertsteigerung des Bitcoins achten die Menschen vermehrt auf die richtige Absicherung und schmeißen nicht einfach 7.500 BTC in den Müll.

Die Studie kommt zu dem Schluss, dass zwischen 2,78 Millionen BTC (niedrige Schätzung) und 3,79 Millionen Bitcoins verschwunden sind.

Wie viele Bitcoins hat Satoshi Nakamoto?

Aufgrund der Anonymität der Kryptowährung kann ein Bitcoin nicht einfach einer Person zugeordnet werden. Deshalb ist es schwer, die genaue Bitcoin-Anzahl von Satoshi Nakamoto zu bestimmen.

Bisher konnte noch kein lückenloser Beweis für die Anzahl geliefert werden. Es gibt lediglich verschiedene Schätzungen:

  • Chainanalysis: 1.041.715 Bitcoins
  • BitMex: 600.000 bis 700.000 Bitcoins
  • Bitslog (Sergio Lerner): 1.148.800 Bitcoins
Häufige Fragen kurz beantwortet

Aktuell gibt es 18,44 Millionen Bitcoins. Damit sind über 87 Prozent aller Bitcoins bereits geschürft. Und alle zehn Minuten, wenn ein Bitcoin-Block geschürft wird, kommen 6,25 BTC dazu.

Es sind derzeit über 18 Millionen Bitcoins im Umlauf – zumindest in der Theorie. Allerdings sind höchstwahrscheinlich nur 14 bis 15 Millionen Bitcoins im Umlauf, da man davon ausgeht, dass eine große Summe an Bitcoins bereits verloren ist.

Ja, die maximale Bitcoin-Anzahl ist auf knapp 21 Millionen Bitcoins begrenzt. Diese Obergrenze ergibt sich aus der Art und Weise, wie der Bitcoin-Erfinder das Protokoll programmiert hat.

Die maximale Anzahl an Bitcoins ist 20.999.999,97690000 und damit knapp 21 Millionen BTC. Diese Summe ist jedoch die Obergrenze. Es wäre möglich, dass die schlussendliche Summe etwas geringer ausfällt. Das ist allerdings nur in bestimmten Situationen möglich – die bereits vorgekommen sind.

Pro Tag werden durchschnittlich 900 Bitcoins gemined. Die Belohnung für einen geschürften Block beträgt derzeit 6,25 Bitcoins und durchschnittlich alle zehn Minuten wird ein neuer Block gefunden, d.h. 6 Blöcke pro Stunde. Daraus ergibt sich die Rechnung 6,25 Bitcoins * 6 * 24 Stunden = 900 Bitcoins pro Tag.

Im Jahr 2140 sind voraussichtlich alle Bitcoins geschürft. Dieses Datum ergibt sich aus den Regeln des Bitcoin-Protokolls.

Aufgrund der anonymen Natur von Bitcoin ist die exakte Anzahl an Bitcoins, die Satoshi Nakamoto hat, unbekannt. Schätzungen gehen davon aus, dass Satoshi Nakamoto zwischen 600.000 und 1.150.000 Bitcoins besitzt.

Schreibe einen Kommentar

eins × 2 =