Suche
Close this search box.
0
Favicon
Suche
Close this search box.
0

ZCash Prognose bis 2025

ZCash Prognose 2021

ZCash Prognose 2021: Erwartet 150 USD | Tatsächlich 146,56 USD

Zcash ist eine von mehreren Privacy Coins und potenziell eine lohnenswerte Investition. In Zukunft könnten anonyme Transaktionen und damit die Nachfrage nach sicheren und privaten Kryptowährungen noch wachsen. Ob sich eine Investition und der Zcash Kauf lohnt, das erfahren Sie hier.

Zcash Prognose

Die Privacy Coin Zcash (ZEC) wurde im Oktober 2016 veröffentlicht und lässt sich seitdem handeln. Die Kryptowährung hat ein paar stürmische Zeiten hinter sich, besonders in Hinblick auf die große Rallye von 2017/2018 und dem anschließenden Krypto-Winter. Doch so erging es vielen anderen Kryptowährungen ebenfalls.

Auf den Zcash Kurs allein kann man sich für eine Prognose nicht stützen. Zwar sind die technischen Daten durchaus sehr wichtig, doch auch fundamentale Aspekte spielen hierbei eine erhebliche Rolle. Dabei handelt es sich unter anderem um die Entwicklung, die Roadmap, die Sicherheit des Netzwerkes und um die Aktivitäten der Entwickler und der Community.

Technische Analysen basieren oftmals auf Modellen. Bitcoiner kennen bestimmt das Stock-to-Flow-Modell, welches von einer wachsenden Nachfrage bei einem gleichzeitig immer niedrigeren Angebot ausgeht. Während die Nachfrage steigt, gibt es immer weniger BTC zu kaufen, weswegen unweigerlich der Preis immer weiter steigen muss. Bislang hat das Modell recht behalten.

Zcash basierte ursprünglich auf Bitcoin und teilt sich daher einige Eigenschaften mit dem Platzhirsch unter den Kryptowährungen. Auch von Zcash wird es irgendwann eine Maximalversorgung von 21.000.000 ZEC geben. Dann ist Schluss und es werden keine weiteren Coins mehr produziert. Bis dahin verlangsamt sich auch die Ausschüttung von neuen Coins.

Allerdings gibt es keine 100%ige Sicherheit, dass sich Zcash in Zukunft genauso verhalten wird wie Bitcoin. Es gibt theoretisch noch nicht einmal eine 100%ige Sicherheit, dass es Bitcoin in Zukunft noch geben wird (Wir gehen davon aber stark aus).

Modelle dieser Art basieren auf aktuellen Daten, sie können allerdings nicht auf Daten zugreifen, die erst in der Zukunft verfügbar sein werden. Das heißt, dass in Zukunft Ereignisse eintreten könnten, die man heute nicht vorhersehen kann und einen starken Einfluss auf den Kurs haben könnten, wie zum Beispiel der Markt-Crash verursacht durch die Corona-Krise im März 2020.

Wenn man jedoch allgemein bullisch gestimmt ist, was den Krypto-Markt angeht, dann sollte man auch von steigenden Kursen für Zcash ausgehen. Diese Kryptowährung hat sich fest als eine Möglichkeit für anonyme Transaktionen etabliert, auch wenn sie die Konkurrenz Monero bislang nicht abhängen konnte.

Bullische Szenarien wären etwa ein Sprung auf über 140 US-Dollar zum Ende von 2021. Dieser Trend könnte sich im Jahre 2022 fortsetzen. Nach den üblichen Zyklen der Kryptowährungen könnte der Preis anschließend im Jahre 2023 fallen, sich im darauffolgenden Jahr wieder erholen und anschließend bis ins Jahr 2025 wieder steigen.

Die Zukunft von Zcash?

Wie bereits angemerkt, ist Zcash eine Privacy Coin. Das sollte man bei der Betrachtung, in welche Richtung es mit dem Kurs und der Entwicklung dieser Kryptowährung geht, nicht außer Acht lassen. Dabei hängt vieles davon ab, wohin sich das Internet in den kommenden Jahren entwickeln wird. Es geht dabei um so wichtige Themen wie Anonymität und Privatsphäre im Netz.

Wahrscheinlich wird in Zukunft wird die Überwachung im Internet und in der analogen Welt nur zunehmen. Big Tech und die Regierungen überall auf dem Globus haben ein wachsendes Interesse daran, die Bewegungen der Menschen zu verfolgen, welche Dinge sie sich kaufen und wohin sie ihr Geld versenden. Kryptowährungen wie Bitcoin können hier nur bedingt Abhilfe schaffen.

Zwar ermöglicht es Bitcoin, die Finanzen selbst in die Hand zu nehmen. Doch wirklich geheim und anonym sind die Transaktionen von BTC jedoch nicht. Schließlich werden alle Transaktionen transparent und öffentlich sichtbar auf der Blockchain gespeichert.

Um BTC zu versenden, braucht man keine privaten Daten anzugeben. Die Blockchain interessiert sich nicht für den Namen, die Nummer des Bankkontos oder die Anschrift. Es zählen einzig die öffentlichen Adressen auf der Blockchain.

Doch die meisten müssen Bitcoin und andere Kryptowährungen noch immer in Verbindung mit ihrem Bankkonto oder einem anderen regulären Zahlungsdienstleister kaufen. Wer sich auf einem Online-Handelsplatz anmeldet und Kryptowährungen mit der Kreditkarte, SEPA oder PayPal kauft, der hinterlässt noch immer Spuren, die sich zurückverfolgen lassen. Mit etwas Detektivarbeit lässt sich somit die Person hinter den Transaktionen ausfindig machen.

Zcash erlaubt es einem, die eigene Transaktionshistorie zu verschleiern und damit es unmöglich zu machen, Absender und Empfänger der Transaktionen herauszufinden. Dafür sorgt die zk-SNARK-Technologie, auch genannt „Zero-Knowledge-Proof“. Wenn sich in Zukunft mehr Menschen nach Privatsphäre im Internet sehnen, dann kann Zcash eine von mehreren Kryptowährungen sein, die davon profitiert.

Währenddessen wird stetig an der Blockchain und dem Netzwerk gefeilt. Daran sind die Electric Coin Company (ECC), die Zcash-Stiftung, die Investoren und die unabhängigen Entwickler beteiligt. Mit dem letzten Canopy-Upgrade wird der Block Rewards für die Unterstützung der Community und neuer Projekte investiert.

Gleichzeitig besteht auch immer die Gefahr, dass die Staaten und Institutionen der Welt Privacy Coins wie Zcash verbieten wollen. Wirklich abschaffen lassen sie sich nicht, doch sie können dafür sorgen, dass sie auf den Online-Handelsplätzen nicht mehr erhältlich sind. Oder es zumindest versuchen.

Der Grund: Weil man sich mit Privacy Coins wie Zcash der Überwachung entziehen kann. Also derselbe Grund, warum sie für andere interessant sind. Regulierungsbehörden hingegen argumentieren, dass nur Kriminelle ein Interesse an solchen Kryptowährungen haben dürften. Ob ein generelles Verbot kommt, ist allerdings sehr fraglich, zumindest im Moment.

Wie hoch kann Zcash (ZEC) steigen?

Nach oben hin ist sicherlich noch viel Luft. Allgemein ist die Stimmung für 2021 und darüber hinaus eher bullisch. Wie hoch aber genau Zcash steigen wird, das lässt sich nicht eindeutig beantworten. Mehrere Szenarien sind möglich.

Während der Kurs von Zcash das neue Jahr mit 57 US-Dollar begann, dauerte es nur zwei Wochen, um über 100 US-Dollar zu steigen. Sollte die positive Stimmung am Markt weiterhin anhalten, ist es durchaus möglich, dass der Preis noch weiter steigen wird. Die schlechte Stimmung am Markt, die nach 2018 blieb, scheint jedenfalls vorerst abgeschüttelt.

Vieles hängt dabei von der allgemeinen Preisentwicklung am Krypto-Markt ab. Zwar sind auch für die nächsten Jahre weitere Upgrades und neue Funktionen geplant, deren Einführung sich positiv auf die Kursentwicklung von Zcash auswirken könnten. Dennoch wird Zcash wahrscheinlich eher den allgemeinen Trends am Markt folgen.

Denkbar wäre ein Zcash Preis von um die 150 US-Dollar. Damit handelt es sich um eine bullische, aber noch recht konservative Einschätzung, die von einer allgemeinen positiven Entwicklung am Markt der Kryptowährungen ausgeht. TradingBeasts liefert eine eher vorsichtigere Einschätzung, die zum Ende des Jahres von mindestens 80 US-Dollar und höchstens 118 US-Dollar ausgeht.

Dabei beruft sich TradingBeasts in erster Linie auf technische Daten, beruhend auf den vorigen Preisentwicklungen. Wie man sieht, sind auch hier Steigerungen möglich, oder der Preis von Zcash fällt unter den Wert, den es in der zweiten Januarwoche 2021 inne hatte.

Gleichzeitig ist noch viel Potenzial nach oben. Es ist nicht auszuschließen, dass Zcash in den kommenden Jahren über 200 US-Dollar, 400 US-Dollar oder gar 1.000 US-Dollar steigt. Wenn es Prognosen von Bitcoin gibt, die von einem BTC Preis von über 100.000 US-Dollar ausgehen, dann können auch Kryptowährungen wie Zcash in demselben Maße zulegen.

Doch in absehbarer Zeit darf man nicht auf solche Entwicklungen hoffen, sonst wird man schnell enttäuscht. Ob sich Zcash allgemein als ein kurzfristiges Investment eignet, ist ebenfalls fraglich. Abgesehen von einigen neuen Upgrades gibt es kaum Gründe, warum diese Kryptowährung in den nächsten Monat hoch hinausschießen dürfte.

Wie hoch war das Zcash All Time High?

Bei den All Time Highs handelt es sich um den Höchstwert, den der Preis einer Kryptowährung jemals erreicht hat. Er gibt Aufschluss über das Vertrauen und die Erwartungen der Investoren und über die möglichen Kursentwicklungen in der Zukunft.

Da die Kryptowährungen einem Boom-and-Bust-Zyklus unterworfen scheinen, kann man davon ausgehen, dass eine gesunde und aktive Kryptowährung in Zukunft über das vorige Allzeithoch wachsen wird. Zu wissen, wo der Kurs beim vorigen Allzeithoch lag, hilft einem beim Einschätzen der zukünftigen Preisentwicklungen.

Im Grunde gab es bislang zwei Allzeithochs bei Zcash. Das erste Allzeithoch erreichte Zcash am 29. Oktober 2016 mit einem Preis von 3.191 US-Dollar. Das war auch der erste Tag, an dem sich Zcash handeln ließ. In den darauffolgenden Tagen normalisierte sich der Kurs schnell. Ende November notierte die Kryptowährung bei unter 70 US-Dollar.

Das zweite All Time High erlebte Zcash am 07. Januar 2018 mit einem Preis von 880 US-Dollar. Das war während der großen Rallye von 2017/2018, bei der es für so ziemlich jede Kryptowährung hoch hinaus ging. Anschließend ging es auch mit dem Preis von Zcash bergab, doch die Bubble platzte für jede andere Coin.

Je nachdem, welchen dieser beiden Werte man als Allzeithoch ansieht, sollte man ein Verständnis dafür gewinnen, welche Höhen Zcash erklimmen kann. Es scheint zumindest realistisch, dass Zcash über das Allzeithoch von 880 US-Dollar steigen könnte, wenn es wieder zu einer großen Rallye kommt. Wie hoch genau, das steht noch in den Sternen.

Zcash Chart

Wie sieht die Roadmap von Zcash aus?

Zcash verfolgt wie viele andere Kryptowährungen auch eine Roadmap, einen Plan bei der Entwicklung der Kryptowährung und der Blockchain, an dem die Zcash Stiftung, die Electric Coin Company und viele unabhängige Entwickler gemeinsam arbeiten. Diese Roadmap ist im Internet öffentlich einsehbar. Wichtige Ziele sind dabei die Skalierbarkeit des Netzwerkes, Sicherheitsfunktionen und die Interoperabilität mit anderen Blockchains.

Ein wichtiges Update im Jahr 2020 war die Aktivierung von Canopy. Dies geschah im November 2020, zeitgleich mit dem ersten Halving von Zcash. Die Hauptfunktion von Canopy war es, die Verteilung des Block Rewards zu ändern zugunsten der unabhängigen Entwickler. Gut 80 % gehen an die Miner, der Rest geht an Stipendien für neue Projekte, an die Electric Coin Company und die Zcash-Stiftung.

Im September 2020 veröffentlichte die Electric Coin Company den Sourcecode für Halo 2. Hierbei handelt es sich um eine Implementation von zk-SNARK, welche es erlaubt, die Transaktionshistorie auf der Blockchain mithilfe von Recursive-Proof-Compositon zu komprimieren. Dadurch sollen Transaktionen von Zcash noch schneller werden. Außerdem ist das Zcash-Netzwerk damit nicht mehr auf einen Trusted Setup angewiesen, welcher zuvor notwendig war, um anonyme Transaktionen zu bestätigen.

Am 19. Dezember 2020 ging die Version 4.2.0 der Zcash-Blockchain online. Weiterhin zeigt die Roadmap von Zcash keine weiteren Projekte oder Updates an. 4.2.0 soll noch bis Mitte April 2021 laufen, dann wird wahrscheinlich ein weiteres Update online gehen.

Was sagen die Experten zu Zcash?

Sollte man also jetzt noch Zcash kaufen? Im September 2017 twitterte Edward Snowden über Zcash, dass es sich um die interessanteste Alternative zu Bitcoin handle. Zwar sei Bitcoin klasse, doch es ist keine private und sichere Kryptowährung. Schließlich ist Bitcoin keine Privacy Coin, sondern eine gewöhnliche Kryptowährung mit einer transparenten Blockchain ohne zusätzliche Sicherheitsfunktionen.

Matthew Beck, ein Analyst bei Grayscale Investments, geht von einem Preisanstieg von Zcash auf bis zu 60.000 US-Dollar bis zum Jahre 2025 aus. Das geschieht jedoch nur, wenn Investoren diese Kryptowährung verwenden anstelle von Offshore-Banken. Das Investmentunternehmen ist spätestens seit seinem Bitcoin Investment Trust in Kryptowährungen involviert.

Nicht jeder Experte ist bullisch gestimmt. WalletInvestor geht von einem bärischen Szenario aus und stützt sich dabei in erster Linie auf die technische Analyse und die Kursentwicklung in der Vergangenheit. Aktuell hält WalletInvestor Zcash für eine schlechte Langzeitinvestition. Der Kurs der Kryptowährung wird demnach auf knapp 90 US-Dollar innerhalb eines Jahres sinken.

Coinswitch.co sieht gute Chancen für Zcash in den nächsten 5 Jahren, für den Fall, dass sich Investoren für Alternativen zu den Offshore-Banken umsehen. Dann könnte Zcash global zu einer häufig genutzten Kryptowährung aufsteigen und sich unter den Top 10 Coins und Tokens nach Marktkapitalisierung tummeln. Sobald Zcash auch nur einen geringen Teil des weltweiten Vermögens in sich aufnimmt, das derzeit in Offshore-Banken gespeichert ist, wird sich das äußerst positiv auf den Preis auswirken.

Sollte das eintreten, dann geht Coinswitch.co von einem Preisanstieg auf 1242 US-Dollar bis zum Jahre 2025 aus. Damit könnte die Privacy Coin viele andere Altcoins abhängen. Ob dieser Fall tatsächlich eintritt, ist bislang ungewiss.

Der Investor Dan Morehead (Bitcoin Venture-Capital-Gesellschaft Pantera Capital) ist optimistisch, was die Zukunft von Zcash und seinen Funktionen anbelangt. Seiner Meinung nach hat Zcash Vorteile, über die Bitcoin nicht verfügt, zum Beispiel die anonymen Transaktionen, ein weniger für Zentralität anfälliges Mining und theoretisch eine bessere Governance.

Die italienische Krypto-Plattform Previsioni Bitcoin sagte 2020 voraus, dass Zcash bis zum Jahresende 2021 auf 566 US-Dollar steigen wird. Die Prognose der Plattform erwartete einen Preisanstieg von um die 100 US-Dollar im Januar 2021, was bislang eingetreten ist. Laut der Plattform wird jedoch der Großteil des Wachstums in der zweiten Jahreshälfte stattfinden, beginnend mit dem Juli.

DigitalCoinPrice hingegen sieht eher eine verhaltene Entwicklung des Kurses voraus. Laut der Analyse der Plattform wird die Kryptowährung am Ende des Jahres nur 34 US-Dollar wert sein. Gleichzeitig gingen die Analysten von einem Preis von 7,21 US-Dollar im Januar 2021 aus. Es könnte durchaus sein, dass sich diese Analyse auch beim Jahresabschluss von Zcash irrt.

Das könnte dich auch interessieren
Kerrisdale greift Bitcoin-Miner an: Umwelt und Finanzen in Gefahr
JasmyCoin-Ausblick: Trader sind geteilter Meinung!
JasmyCoin-Ausblick: Trader sind geteilter Meinung!
JasmyCoin explodiert: Wird es die Top 10 erobern?
JasmyCoin explodiert: Wird es die Top 10 erobern?
Jasmycoin steigt weiterhin stark an
Explosion bei JasmyCoin: 61% Gewinn in einer Woche!
Inhalt
Teilen
Auch Interessant
Kerrisdale greift Bitcoin-Miner an: Umwelt und Finanzen in Gefahr
JasmyCoin-Ausblick: Trader sind geteilter Meinung!
JasmyCoin-Ausblick: Trader sind geteilter Meinung!
JasmyCoin explodiert: Wird es die Top 10 erobern?
JasmyCoin explodiert: Wird es die Top 10 erobern?