0
Favicon
0

Darum sollten Sie keinen IOTA Seed Generator nutzen

IOTA Seed Generator

In den ersten Monaten des Jahres 2018 kam es immer zu Berichten, in denen Nutzer über gestohlene IOTA klagten. Lange Zeit waren die Details über diese Diebstähle unbekannt und es konnte nicht nachvollzogen werden, wie es zu solch einer Sicherheitslücke kommen konnte.

Erst später wurde bekannt, dass die meisten betroffenen Nutzer ihre IOTA Seeds über einen sogenannte IOTA Seed Generatoren erstellt hatten. Damit waren die zuvor eingekauften IOTA für immer verloren.

Mit dieser Erkenntnis rückten Seed Generatoren in den Fokus und wurden näher durchleuchtet. Es gibt keine offizielle Website von IOTA, welche Seed Generatoren anbietet. Die Nutzer kennen die Möglichkeiten oftmals nicht ausreichend, um die Sicherheit vorab abschätzen zu können.

Nach diesen Vorfällen wurden wesentliche Details bekannt, welche Seed Generatoren in ein eher negatives Licht rücken. Was ein Seed überhaupt ist und weswegen Sie keinen IOTA Seed Generator für die Erstellung nutzen sollten, erfahren Sie in diesem Beitrag.

IOTA Seed

Was ist ein IOTA Seed?

Ein IOTA Seed ist ein Private Key, welcher eine PIN für die Wallet darstellt. Er besteht aus Großbuchstaben sowie der Zahl 9. Er dient in erster Linie der Signierung von Transaktionen sowie der Generierung neuer Adressen.

Der persönliche IOTA Seed sollte absolut vertraulich und bestenfalls nicht auf dem Computer gespeichert werden. Erhalten unbefugte Dritte Zugriff auf diesen Seed, können sie über die Coins in der Wallet frei verfügen und versenden.

Der Seed sollte im Hinblick auf die Sicherheit nicht ständig benutzt werden. Um das Guthaben in einer Wallet zu prüfen, gibt es zahlreiche Tools welche dies ohne Eingabe des Seeds zulassen. Beispiele hierfür sind thetangle.org oder iotabalance.com.

IOTA Seed Erstellung

Wie wird ein IOTA Seed erstellt?

Ein IOTA Seed ist der Schlüssel zu der nutzereigenen IOTA Wallet. Er muss mindestens 81 Zeichen lang sein und besteht aus Großbuchstaben zwischen A und Z sowie der Zahl 9, welche mindestens einmal in einem Seed enthalten sein muss.

Diese Kombination aus Großbuchstaben und der Zahl 9 kann auf unterschiedliche Weisen erstellt werden. Empfohlen wird dabei das Generieren über die Desktop-Wallet Trinity. Diese wurde von IOTA entwickelt und zählt als sehr seriös und vertrauenswürdig.

IOTA Seeds lassen sich zudem offline über einen KeePass erstellen. Diese Möglichkeit ist ebenfalls sehr gut, da der Prozess nicht über das Internet abgewickelt wird. Es ist somit unwahrscheinlich, dass es zu ungewollten Berührungen kommt. Über das computereigene Betriebssystem lässt sich ebenfalls ein IOTA Seed generieren.

Das Passwort für die Wallet kann auch über einen Seed Generator oder einen Online-Passwort-Generator erstellt werden. Der Seed Generator hat während der Erstellung des Codes eine dauerhafte Verbindung zum Internet. Bereits aus diesem Grund kann er an dieser Stelle ausdrücklich nicht empfohlen werden.

Ein Seed sollte prinzipiell niemals auf dem Computer oder online gespeichert werden. Bei einem unbefugten Zugriff von Dritten könnte er unkompliziert gestohlen werden. Es ist ein Leichtes, mit diesem Seed den vollen Zugriff zur Wallet zu erhalten, wodurch sämtliches dort abgelegtes Guthaben in Gefahr wäre.

Um diesem Risiko vorzubeugen, wird ein Hardware-Wallet anderen Optionen wie Dektop-Wallets oder Online-Wallets vorgezogen. Eine zudem sehr sichere Möglichkeit ist ein Blatt Papier, auf welchem Sie den Seed aufschreiben und anschließend gut verstauen.

IOTA Seed Generator Risiko

Welches Risiko birgt ein IOTA Seed Generator?

Zu Beginn des Jahres 2018 wurden einige Fälle bekannt, in welchen die Wallets von Nutzern gehackt und Coins gestohlen wurde. Später wurde bekannt, dass die Nutzer einen Online-Seed Generator zum Generieren des Seeds verwendet hatten.

Ein IOTA Seed Generator kann einfach verwendet werden und es reicht meist der Klick eines Buttons, um einen Seed zu erstellen. Dieser wird anschließend per E-Mail an den Nutzer versendet. In den aus 2018 bekannten Fällen wurde die E-Mail nicht nur an den berechtigten Nutzer, sondern auch an fremde Dritte versendet. Dadurch konnte es zu den genannten Vorfällen kommen.

Der Kontakt zwischen einem Seed und dem Internet birgt immer ein gewisses Risiko. Der erstellte Code ist nie vollständig vor einem unbefugten Zugriff geschützt. Daher sollten Seeds nach Möglichkeit offline oder bestenfalls über eine externe Hardware erstellt werden.

IOTA selbst warnt auf der eigenen Homepage davor, Seeds mit einem Seed Generator zu erstellen. Um die Besitzer von IOTA ausreichend zu informieren, findet sich eine ausführliche Anleitung zur sicheren Generierung von IOTA Seeds. Neben spezieller Hardware besteht die Möglichkeit der Erstellung über das Betriebssystem des Computers.

Der genaue Vorgang hängt vom jeweiligen Betriebssystem ab. Sie können Seeds grundsätzlich über Windows, Linux und Mac generieren. IOTA hat ausführliche Anleitungen für die einzelnen Varianten veröffentlicht.

Fazit IOTA Seed Generator

Fazit

Sicherheit ist ein wichtiger Faktor, welcher insbesondere in Verbindung mit Kryptowährung eine bedeutende Rolle spielt. Große Börsen, aber auch einzelne Wallets, werden immer wieder zu Zielen von Hackern. Es sollte daher jede Chance genutzt werden, die eigenen Coins so gut wie möglich zu schützen.

Für die Generierung eines IOTA Seeds stehen mehrere Möglichkeiten zur Verfügung, welche insgesamt unkompliziert sind. Um die Sicherheit der Wallet und der darin enthaltenen Coins zu wahren, sollte niemals ein Online Seed Generator genutzt werden.

Die Risiken bei der Verwendung eines solchen Generators sind groß und es besteht die Gefahr, sämtliche abgelegten Coins zu verlieren. Zahlreiche negative Erfahrungen bestätigen dieses reale Risiko. Die Erstellung eines Seeds über das Betriebssystem, eine Hardware oder mit Zettel und Stift bieten deutlich mehr Sicherheit.

Auf der offiziellen Website bietet IOTA einige Schritt-für-Schritt Anleitungen, wie sich IOTA Seeds auf eine sicherere Weise erstellen lassen. Die Anleitung gehen auf die unterschiedlichen Möglichkeiten ein und drücken die Empfehlung der externen Hardware aus. Vor der Nutzung eines Seed Generators wird auf der offiziellen Website klar gewarnt.

Das könnte dich auch interessieren
Digitalbits kaufen
DigitalBits kaufen: So funktioniert es
Robonomics kaufen
Robonomics kaufen: So funktioniert es
Radiant Capital kaufen
Radiant Capital kaufen: So funktioniert es
Ellipsis kaufen
Ellipsis kaufen: So funktioniert es
Inhalt
Teilen
Auch Interessant
Digitalbits kaufen
DigitalBits kaufen: So funktioniert es
Robonomics kaufen
Robonomics kaufen: So funktioniert es
Radiant Capital kaufen
Radiant Capital kaufen: So funktioniert es