Suche
Close this search box.
0
Favicon
0

Was ist FOMO bei Krypto? Bedeutung & Definition

Was ist Krypto FOMO

FOMO ist die Kurzform für Fear Of Missing Out und bedeutet auf Deutsch, die Angst etwas zu verpassen. Dieses Phänomen ist unter anderem als Social Media Krankheit bekannt und auch bei Investitionen ein anderer Begriff für die Gier der Investoren.

Bei Kryptowährungen ist die Angst, etwas zu verpassen, keine Seltenheit. Schneller Reichtum ist ein Bedürfnis und Wunsch, den jeder kennt. Aufgrund der Tatsache, dass Bitcoin in der Vergangenheit unvorstellbare Renditen erzielt hat, muss das bei anderen digitalen Währungen auch der Fall sein.

Fear Of Missing Out bei Kryptowährungen

Im Rahmen von Kryptowährungen gibt es zwei Arten, wie FOMO bei einem Investor entstehen kann:

Kursgewinne führen zu weiteren Gewinnen

Bei Kryptowährungen bedeutet Fear of missing out die Angst, den nächsten guten Trade oder die nächsten Kryptowährungen mit einer Rendite von 1.000 Prozent zu verpassen. Die Gier, ein lukratives Geschäft zu finden, wächst ins Unermessliche. Die Folge daraus ist, dass der Tag mit Kursanalysen verbracht wird und mit der Suche nach neuen Coins. Schlussendlich steht jedoch immer ein dickes Minus am Ende. Entweder die Ressource Geld oder die Ressource Zeit wird vergeudet.

Interesse an Bitcoin im zeitlichen Verlauf

Ein deutlicheres Bild zeigt das Interesse an der Kryptowährung Bitcoin. Das Interesse steigt enorm an, sobald der Bitcoin Kurs neue Höchststände erreicht. Sobald der Kurs fällt, ist die Investition nicht mehr interessant. Würde man jedoch antizyklisch handeln und hätte man in der Vergangenheit bei einem Bärenmarkt in Bitcoin investiert, und bei neuen Höchstständen verkauft, wäre man heute wirklich reich.

Bitcoin Kursverlauf

Aber wie kann ich sicher sein, dass das der neue Höchststand ist? Der Bitcoin Kurs könnte doch weiter ansteigen. Ja, das könnte er. Er könnte jedoch auch fallen. Genau dieser Gedanke ist FOMO. Die Emotion Gier übernimmt in diesem Moment. Die Gier auf höhere Gewinne, die Gier auf ein besseres Leben, die Gier mehr zu besitzen.

Der Umgang mit FOMO ist kein leichter. Dennoch kann man einige Vorkehrungen treffen, um der Emotion entgegenzuwirken. Zum einen könnte man sich feste Ziele für den Verkauf setzen.

  • Als zeitlicher Horizont bietet sich die Haltefrist von einem Jahr an, danach ist der Verkauf bei Gewinnen steuerfrei.
  • Für das Investment in Kryptowährungen bietet sich ein Sparplan an, der automatisch in den gewünschten Coin investiert. Damit unterbindet man den manuellen Einkauf und unterdrückt die Emotionen dabei.
  • Und für den Verkauf ist ein vorher gesetztes Preisziel sinnvoll. Steigt meine Kryptowährung über diesen Preis, verkaufe ich sie. Alternativ könnte man z. B. bei einer Verdopplung den eingezahlten Eurobetrag auszahlen lassen und ein Preisziel für die restlichen Coins ein Preisziel setzen.
  • Alternativ kann vor jedem Einkauf eine Frist gesetzt werden. Bevor ich in die Kryptowährung investieren darf, muss ich 24 Stunden warten. Ist sie immer noch interessant, kann ich einen kleinen Betrag investieren. Eine Woche später überprüfe ich das Investment und überlege, ob das die richtige Entscheidung war.

Der heiße Tipp auf Social Media

Der Influencer XY hat gesagt, dass diese Kryptowährung in den nächsten 10 Tagen auf einen Euro steigen wird! Er hat einen Lamborghini, er muss wissen, wovon er redet! Jetzt ist die letzte Chance, einzusteigen, damit ich ordentliche Profite erziele. Ich muss also schnell handeln, sonst verpasse ich die Chance, Geld zu verdienen. Mit diesem Investment werde ich reich, da wird mein Nachbar aber neidisch auf mich sein – und meine Freunde erst!

Über Social Media werden neueste Investitionen in eine unbekannte Kryptowährung vorgeschlagen und überdurchschnittliche Renditen werden versprochen. Selbst die Bundesanstalt für Finanzen adressiert FOMO auf ihrer Webseite und warnt vor eben dieser Fear Of Missing Out.

Das Problem ist, dass nur solche Kryptowährungen beworben werden, die pro Coin weniger als einen Cent kosten. Genau dieser Coin wird in den nächsten Tagen exorbitant ansteigen – und dieser Gedankengang ist fatal. Mittlerweile gibt es mehrere Zehntausend Kryptowährungen und täglich kommen neue hinzu. Die richtige Kryptowährung auszuwählen, die innerhalb der nächsten Tage ansteigt, ist mittlerweile fast so unwahrscheinlich, wie im Lotto zu gewinnen.

Und übrigens werden die Influencer dafür entweder bezahlt oder sie selbst haben die Kryptowährung gekauft und hoffen auf einen ordentlichen Kursanstieg. Würde jemand sicher wissen, welche Kryptowährungen ansteigen, würde er oder sie das mit dir teilen?

Wie schütze ich mich vor FOMO bei Investitionen?

Die Fear of Missing out entsteht schnell. Die Angst, etwas zu verpassen, ist stark. Stärker, als man sich anfangs vorstellen kann. Vor allem bei Investitionen und Kryptowährungen ist das Gefühl stärker ausgeprägt, weil es hier um Geld geht. Geld ist ein Grundbedürfnis des Menschen, es sichert das Überleben und zugleich ist Geld ein Statussymbol und Luxusobjekt.

Was hilft also gegen FOMO und wie kann man die Angst kontrollieren? Um nicht in die Falle zu tappen, emotional zu investieren, gibt es verschiedene Ansätze:

  • Setze dir zuerst ein Ziel für dein Investment. Das ist entweder auf einen zeitlichen Horizont begrenzt oder auf einen Kursgewinn. Schreibe dir auf ein Blatt Papier auf: „Am DATUM verkaufe ich meine Investition“. Um einen größeren Anreiz zu haben, könntest du den Verkauf mit einer Belohnung koppeln. „Und mit dem Geld, das übrig ist, kaufe ich mir eine Kleinigkeit, die mir Spaß macht. Den Rest investiere ich in diese Aktien.“ Alternativ könntest du festlegen: „Wenn Bitcoin 100.000 Euro erreicht, verkaufe ich meine anfängliche Investition. Den Gewinn nutze ich für einen Urlaub und reinvestiere den Rest in einen ETF.“ Suche etwas, was für dich passend erscheint! Schreibe dir also dein Ziel auf. Und wenn du bei einem bestimmten Kurswert verkaufen möchtest, setze dir einen Alarm, der dir anzeigt, wann dein Preisniveau erreicht wurde.
  • Lösche alle Portfolio und Tracking-Apps von deinem Smartphone und Computer, FALLS du diese täglich nutzt. Schreibe dir die Krypto-Werte, die du besitzt, auf dasselbe Blatt Papier auf. Und lösche auf keinen Fall deine Zugangsdaten für Wallets, die wirst du in Zukunft sicherlich noch brauchen.
  • Alternativ kannst du deinen täglichen oder wöchentlichen Gebrauch reduzieren. Es gibt unzählige Apps, mit denen du App-Nutzungen einschränken kannst. Ich nutze ich eine App, die einen Countdown runterzählt, bevor sie die App öffnet. In diesen 10 Sekunden wird mir bewusst, was ich gerade öffne und wieso ich die App öffne.
  • Sobald du merkst, dass FOMO aufkommt, benennst du das Gefühl laut oder in deinem Kopf. „Ich merke, dass ich gerade Angst habe, Kursgewinne zu verpassen. Ich möchte Geld verdienen und meine Gier übernimmt gerade.“ Allein durch die Benennung des Gefühls kommt dein Bewusstsein zurück. Du kannst jetzt besser einschätzen, warum du so handelst und was deine Handlung für deine Zukunft bedeuten würde.

Quellen:

Eigene Recherche

BaFin, https://www.bafin.de/EN/Verbraucher/Aktuelles/verbraucher_soziale_medien_en.html, Soziale Medien

Google Trends, https://trends.google.de/trends/explore?date=2020-01-01%202022-12-31&geo=DE&q=bitcoin&hl=de, Bitcoin Interesse 2020 bis 2022

Coinmarketcap, https://coinmarketcap.com/currencies/bitcoin/, Bitcoin Kurs 2020 bis 2022

Das könnte dich auch interessieren
Übernahme einer Krypto-Nachrichtenplattform
Kryptowährungen kaufen Deutschland
Bitcoin kaufen in Deutschland
Kryptowährungen kaufen Banküberweisung (SEPA)
Flare kaufen mit Banküberweisung
Kryptowährungen kaufen Banküberweisung (SEPA)
Biconomy kaufen mit Banküberweisung
Inhalt
Teilen
Auch Interessant
Übernahme einer Krypto-Nachrichtenplattform
Kryptowährungen kaufen Deutschland
Bitcoin kaufen in Deutschland
Kryptowährungen kaufen Banküberweisung (SEPA)
Flare kaufen mit Banküberweisung