In 3 Schritten Riot Points mit Bitcoins kaufen und verkaufen

Riot Poins Bitcoin

League of Legends ist grundsätzlich kostenlos bedient sich aber einer internen Währung (Riot Points) mit der es möglich ist Spielinhalte und ästhetische Anpassungen zu kaufen.

Du kannst Riot-Points mit echtem Geld, aber mittlerweile auch mit Bitcoins einkaufen.

In dieser Anleitung zeige ich dir Schritt für Schritt wie du Riot-Points mit der beliebten Kryptowährung kaufen und verkaufen kannst. 

Inhalt

League of Legends ist ein von Riot Games entwickeltes Computerspiel das seit Jahren eines der wohl erfolgreichsten Games im Bereich des MOBA ist. Das Game hat eine große Fangemeinde und auch im Bereich des E-Sport ist das Spiel erfolgreich vertreten.

Riot Points mit Bitcoins einkaufen

Schritt 1

Konto eröffnen

Um Riot Points mit der beliebten Kryptowährung zu kaufen, musst du dich beim Anbieter Paxful registrieren. Klicke einfach auf diesen Link oder auf den nachfolgenden Button, der dich direkt zum Anbieter weiterleitet.

Nachdem Du auf den Button geklickt hast, befindest Du dich auf der Startseite der Plattform Paxful, wie in der nachfolgenden Abbildung zu sehen ist.

Registrierung Paxful

Wie du im oben dargestellten Screenshot sehen kannst, musst du zur Registrierung auf den Button „Konto erstellen“ klicken.

Daraufhin öffnet sich ein neues Fenster in dem du deine Email-Adresse sowie dein Passwort festlegen kannst. Klicke abschließend auf den Button „Paxful-Konto erstellen“. 

Bevor du jetzt direkt loslegen kannst, musst du dich beim Anbieter noch vollständig verifizieren.

Schritt 2

Verifizierung

Zunächst bekommst du eine E-Mail von Paxful die einen Bestätigungs-Link enthält, den du anklicken musst, um deine E-Mail Adresse zu verifizieren. Mit Klick auf den Link, wirst du direkt ins Dashboard von Paxful weitergeleitet.

Doch das reicht nicht aus um Riot Points zu kaufen, denn dafür ist eine vollständige Verifizierung notwendig. Wie du im nachfolgenden Screenshot sehen kannst, musst du im Menü oben rechts auf deinen Benutzernamen klicken und im Drop-Down Menü „Mich verifizieren“ auswählen.

Verifizierung Paxful

Wie in der Abbildung oberhalb zu erkennen, musst du insgesamt 5 Schritte zur Verifizierung ausführen. Die Verifizierung benötigt Daten zu deiner E-Mail-Adresse, deiner Telefonnummer, deiner Identität und deiner Adresse.

Die Schritte sind allesamt selbsterklärend und der Anbieter ist gesetzlich dazu verpflichtet, auf diese Daten zu bestehen, also nicht wundern.

Schritt 3

Riot Poins kaufen

Nachdem du dich nun vollständig verifiziert hast, kannst du Riot-Points mit Bitcoins kaufen.

Klicke dazu im Paxful-Menü auf den Button „Bitcoins verkaufen“, wie in dem folgenden Screenshot zu erkennen ist.

Kauf von Riot-Points

Sobald du auf den Menü-Button geklickt hast, befindest du dich im „Bitcoin-Verkauf-Menü“ (siehe Screenshot oben). Klicke jetzt auf „Waren & Dienstleistungen“ und wähle „League of Legends Riot-Points“ aus, wie du in der nachfolgenden Abbildung sehen kannst.

Auswahl Riot-Points

Nachdem du „League of Legends Riot-Points“ ausgewählt hast, wirst du automatisch zu einer Übersicht geleitet, in der du alle Anbieter findest, die Riot-Points für Bitcoin verkaufen möchten.

Such dir im Anschluss nur noch den passenden Anbieter aus und klicke auf den Button verkaufen. Herzlichen Glückwunsch, du hast somit deine ersten Riot-Points mit Bitcoin eingekauft.

Riot-Points für Bitcoin verkaufen

Schritt 1

Konto erstellen

Damit du Riot-Points für Bitcoins verkaufen kannst, musst du dich zu Beginn bei dem Peer-to-Peer Anbieter Paxful registrieren. Klicke auf diesen Link oder auf den Button, der dich ohne Umwege direkt zum Anbieter weiterleitet.

Du findest dich jetzt auf der Startseite des Anbieters wieder (siehe Abbildung unten).

Registrierung Paxful

Um ein Konto bei Paxful zu eröffnen, musst auf auf den Button „Konto erstellen“ klicken.

Dadurch öffnet sich ein weiteres Fenster in dem du deine E-Mail und ein Passwort eingeben kannst. Klicke danach auf den Button „Paxful-Konto erstellen“.

Doch wie bei den meisten regulierten und sicheren Plattformen ist es notwendig, dass du deine Daten verifizierst. Wie das funktioniert, zeige ich dir im Schritt 2.

Schritt 2

Account verifizieren

Zuerst bekommst du von Paxful eine E-Mail, in der ein Bestätigungs-Link enthalten ist. Klicke diesen an und du wirst direkt auf das Dashboard von Paxful weitergeleitet und hast in dem Zuge gleich deine E-Mail Adresse bestätigt.

Damit du deine Riot-Points für Bitcoins verkaufen kannst, musst du dich beim Anbieter Paxful vollständig verifizieren. Klicke dazu oben rechts auf deinem Benutzernamen und wähle im Menü „Mich verifizieren“ aus (siehe dazu folgende Abbildung).

Verifizierung Paxful

Du musst insgesamt 5 Schritte durchlaufen, bis du verifiziert bist. Dazu musst du deine E-Mail-Adresse, deine Telefonnummer, deine Identität, deine Adresse sowie deinen Benutzernamen bestätigen.

Die Vorgehensweise ist selbsterklärend und wird dir mit dem Klick auf den jeweiligen Schritt im Detail erklärt.

Schritt 3

Riot Points verkaufen

Nach der Verifizierung kannst du als nächstes deine Riot-Points für Bitcoins verkaufen. Klicke dazu auf den Button „Bitcoins kaufen“, wie in der folgenden Abbildung zu sehen ist.

Nachdem du auf „Bitcoins kaufen“ geklickt hast, findest du dich in der Übersicht oben wieder. Du musst auf „Beliebige Zahlungsmethode“ klicken (siehe oben) und in der Auswahl „League of Legends – Riot Points“ auswählen (siehe Abbildung unten).

Auswahl Riot-Points

Dadurch werden dir entsprechende Angebote vorgestellt, die Riot-Points kaufen möchten.

Falls es der Fall sein sollte, dass kein entsprechendes Angebot verfügbar ist, kannst du ganz einfach ein eigenes Angebot erstellen.

Riot-Points Angebot nicht verfügbar?

Es kann vorkommen, dass derzeit kein aktuelles Angebot verfügbar ist. Dann ist es ratsam ein neues Angebot zu erstellen.

Klicke dazu im Menü auf den Button „Ein Angebot erstellen“ und wähle aus, ob du Bitcoins kaufen oder verkaufen möchtest.

Wähle dann aus was du kaufen beziehungsweise verkaufen möchtest (in deinem Fall: Riot Points) und folge den Anweisungen die von Paxful detailliert beschrieben werden.

In wenigen Schritte ist dein Angebot erstellt und online. Da Paxful eine Peer-to-Peer Plattform ist, musst du warten bis ein Interessent dein Angebot wahrnimmt und akzeptiert.

Je lukrativer du den Deal gestaltest, desto höher ist natürlich die Wahrscheinlichkeit, dass die Transaktion erfolgreich zustande kommt.

Paxful Erfahrungen

Paxful ist sozusagen ein Online-Marktplatz in dem Käufer und Verkäufer Kryptowährungen, Gutscheine oder Waren jeglicher Art tauschen können.

Es ist eine reine Peer-to-Peer Plattform, wo User miteinander interagieren können und Paxful lediglich die Austausch-Plattform stellt.

Wer Gutscheine, Riot-Points oder andere Waren gegen Bitcoin eintauschen möchte, der ist hier richtig. Persönlich nutze ich den Anbieter kaum, da viele Angebote sehr teuer sind.

Doch die Aufmachung und das Interface der Plattform ist absolut für Einsteiger geeignet, da man sich schnell orientieren kann.

Wenn du aber Bitcoins kaufen möchtest, dann ist dieser Anbieter auf keinen Fall zu empfehlen.

Nutze dafür lieber den sicheren und regulierten Testsieger eToro.

  •  
Testsieger
eToro Logo - transparent
5/5
  • Regulierte Plattform
  • Einlagensicherung
  • Kauf von echten Kryptowährungen

Einzahlungsmethoden

Einzahlungsmöglichkeiten beim Broker eToro

Kryptowährungen

  • x
  • i
  • tezos-logo-01
  • cardano-ada-logo
  • +9 weitere
  • Einzahlung mit PayPal
  • Kostenloses Demokonto
  • Keine Tradinggebühren
  • Einzahlung kostenlos
Andre Eberle
Andre Eberle

Mitgründer und Chef-Redakteur @ BitcoinBasis. Verrückt nach Kryptowährungen. Ich lese viel und verbringe gerne Zeit mit meiner Familie.

Schreibe einen Kommentar

zehn − 8 =